The­men wie Teilhabe/Partizipation, Archi­tek­tur und der sich wan­deln­de Begriff ‚Natur‘ sind mir wich­tig. Ich freue mich „vor Ort“ aktiv zu wer­den.“

Die in Salz­burg leben­de Tän­ze­rin und Cho­reo­gra­phin stu­dier­te zeit­ge­nös­si­schen Tanz am SEAD und einen Mas­ter in Per­for­man­ce and Crea­ti­ve Rese­ar­ch an der Roehamp­ton Uni­ver­si­ty Lon­don. Seit 2011 ist sie Mit­glied der Salz­bur­ger Choreograph*innen Platt­form tan­z_hou­se und seit 2016 Künst­le­rin im euro­päi­schen Netz­werk apap der SZENE Salz­burg.
Auf ihre Initia­ti­ve hin ent­stand 2014 in Salz­burg die Rese­ar­ch und Per­for­man­ce Grup­pe under con­struc­tion. Die Pro­jek­te der Grup­pe behan­deln Fra­gen nach dem Ver­hält­nis und den Wech­sel­wir­kun­gen von Kör­per und Raum.